L-Lysin

L-Lysin

Beschreibung:

L-Lysin ist eine essentielle Aminosäure. Das bedeutet, dass sie in ausreichender Menge über das Futter aufgenommen werden muss, um den Bedarf des Körpers zu decken. L-Lysin wird bei der Verdauung durch Hydrolyse (Spaltung) von Proteinen durch Enzyme der Bauchspeicheldrüse gewonnen und ist für ein optimales Wachstum bei Jungtieren und die Aufrechterhaltung des Stickstoffgleichgewichts bei erwachsenen Pferden notwendig. Lysin ist oft die essentielle Aminosäure, an der im Pferdefutter der stärkste Mangel herrscht, da sie in üblicherweise gefütterten Getreide- und Grasrationen nicht in ausreichender Menge vorhanden ist. Pferde können Aminosäuren nur nutzen, wenn alle essentiellen Aminosäuren in ausreichenden Mengen verfügbar sind. Wenn eine essentielle Aminosäure, z. B. Lysin, nicht in ausreichender Menge vorliegt, braucht der Organismus des Pferdes sie auf und wandelt die übrigen Aminosäuren in Kohlendioxid, das ausgeatmet wird, und in Harnstoff, der mit dem Harn ausgeschieden wird, um. Darum ist Lysin die am stärksten limitierende Aminosäure und wird Pferdefutter oft zugesetzt.

Funktion:

Aminosäuren wie L-Lysin sind Bausteine für Proteine. Lysin ist wichtig für ein gesundes Wachstum als eine Komponente der DNA im Zellkern: Es ist an der Zellvermehrung beteiligt. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Synthese von Carnitin, das zur Umwandlung von Fettsäuren in Energie und zur Senkung des Cholesterinspiegels beiträgt. Lysin scheint die Calciumaufnahme des Körpers zu fördern und spielt eine bedeutende Rolle bei der Bildung von Kollagen, einer Substanz, die wichtig für die Knochen und Bindegewebe, z. B. Haut, Sehnen und Knorpel, ist. L-Lysin spielt auch eine Rolle bei der Erholung von chirurgischen Eingriffen und Sportverletzungen sowie bei der Synthese von Hormonen, Enzymen und Antikörpern. Lysin kann auch die Funktion des Herpes-Virus stören, und daher ist eine Supplementierung mit Lysin interessant bei viralen Atemwegserkrankungen von Pferden.

Quellen:

Für Pferde kommt L-Lysin in bestimmten Pflanzenproteinen vor. Besonders hohe Mengen sind in Milch-, Soja- und Kartoffelproteinen enthalten.

Bedarf:

Mindestmenge zur Erhaltung: Körpergewicht x 0,054 g Lysin/Tag. In der Regel nehmen Pferde ausreichend L-Lysin über das Futter auf, aber für Sportpferde und wachsende Fohlen kann eine zusätzliche Gabe von L-Lysin von Nutzen sein.

Mangel:

Die Auswirkungen eines Mangels an essentiellen Aminosäuren sind meist unspezifisch, und viele Symptome unterscheiden sich nicht von einer partiellen oder kompletten Kalorieneinschränkung. Im Allgemeinen zeigt das Pferd Wachstumsstörungen, schlechte Haar- und Hufqualität, Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit. Bei laktierenden Stuten ist die Milchproduktion verringert.

Überversorgung:

Bei einer ausgewogenen Ernährung kann es keine Überversorgung geben. Bei zu hoher Eiweißaufnahme kommt es nicht nur zum Lysin-Überschuss, sondern zu einem allgemeinen Eiweißüberschuss, der zu Leistungsabfall, Ammoniakausscheidung und erhöhter Wasseraufnahme führt.

Wann können Probleme auftreten?

Während des Wachstums: Bei unzureichender Lysingabe kann es zur Unterentwicklung kommen. Wenn bei Trainings- und Wettkampfaktivitäten nicht die täglich erforderliche Menge an Eiweiß über das Futter aufgenommen wird: Das Pferd verliert an Gewicht, was schlechte Leistungen und Müdigkeit zur Folge hat.

PRODUCTS WITH THIS INGREDIENT

EQUISTRO TRIFORCE - STÄRKUNG VON AUSDAUER UND...

EQUISTRO EXCELL E - FÜR LOSGELASSENHEIT UND ENTSPANNTE...

EQUISTRO ELYTAAN - FÜLLT DIE RESERVEN WIEDER AUF...

EQUISTRO EXCELL E - FÜR LOSGELASSENHEIT UND ENTSPANNTE...