Selen

Selen (Se) ist ein wesentlicher Bestandteil eines Enzyms (Glutathionperoxidase), das in einem wichtigen Antioxidans hilft, die Lipo- und Wasserstoffperoxide, die für Zellmembranen toxisch sind, zu entgiften und sich während des Trainings und in einigen Krankheitszuständen aufbauen können.

Funktion:

Selen (Se) ist ein essentieller Bestandteil des Enzyms Glutathionperoxidase, das ein wichtiges Antioxidans bei der Entgiftung von Lipoperoxiden und Wasserstoffperoxid unterstützt. Diese Substanzen sind toxisch für Zellmembranen und können sich während des Trainings oder in gewissen Krankheitsstadien ansammeln. Es unterstützt Vitamin E und die Muskelfunktion. Se spielt auch eine Rolle bei der Steuerung des Schilddrüsenhormonstoffwechsels.

Quellen:

Übliche Futtermittel: 0,01 bis 0,3 mg/kg Trockenmasse.

Tagesbedarf (NRC, 2007):

0,1 mg/kg Trockenmasse. Maximum: 2 mg/kg Trockenmasse.

Hinweis: Ein 500 kg schweres Pferd frisst jeden Tag ca 2 % seines Körpergewichts, d. h. 10 kg TM/Tag.

Mangel:

Myopathie (Muskelerkrankung): blasse Muskeln, Schwäche, beeinträchtigte Lokomotion, Schwierigkeiten beim Saugen und Schlucken, Atemnot, beeinträchtigte Herzfunktion. Die klinischen und morphologischen Auswirkungen von Selenmangel werden durch den damit einhergehenden Vitamin-E-Status beeinflusst.

Überversorgung:

Blindheit, Kopfdrücken, Schweißsekretion, Bauchschmerzen, Koliken, Diarrhö, erhöhte Herz- und Atemfrequenzen, Lethargie, Tod. Haarverlust und Veränderungen der Hufe nach einer akuten hohen Dosis Selen. Eine chronische Se-Toxizität äußert sich in Haarausfall (Mähne und Schwanz) sowie Rissbildung an den Hufen im Kronsaumbereich.

Wann können Probleme auftreten?

- Alkalische Böden fördern die Se-Akkumulation in Pflanzen. Trockene Bedingungen fördern ein Wachstum der Wurzeln in tiefere Bodenschichten, wo die Se-Konzentrationen höher sein können, und führen dazu, dass die Tiere Akkumulatorpflanzen (Asterngewächse der Gattungen Xylorhiza und Oonopsis sowie Astragalus) fressen, die sie sonst ignorieren würden. Das kann zu Vergiftungen führen.

- Alkali-Behandlung von Raufutter.

- Selenarmen Böden sind in Neuseeland, Teilen Schottlands, den östlichen und westlichen Staaten der USA und Norddeutschland anzutreffen.

PRODUCTS WITH THIS INGREDIENT

EQUISTRO KERABOL LIQUID – DIE SOFORTHILFE BEI...

EQUISTRO KERABOL BIOTIN – DIE DAUERLÖSUNG FÜR...

EQUISTRO EXCELL E - FÜR LOSGELASSENHEIT UND ENTSPANNTE...

EQUISTRO IPALIGO FOAL - ZUR UNTERSTÜTZUNG VON FOHLEN...