Equistro® Haemolytan

Equistro® Haemolytan

Tonus und Vitalität

EQUISTRO HAEMOLYTAN – UNTERSTÜTZUNG DER SYNTHESE ROTER BLUTKÖRPERCHEN

Equistro Haemolytan unterstützt die Synthese roter Blutkörperchen sowie eine verbesserte Regeneration in Zeiten hoher körperlicher Anstrengung und kritischer Situationen (Rekonvaleszenz, Trächtigkeit, Geburt, etc.).

ENTHÄLT u. a.
• Vitamine des B-Komplexes, die sich in Zeiten erhöhter Leistung bzw. außergewöhnlicher Beanspruchung besonders auf Nervenstärke, Leistungsfähigkeit und Vitalität positiv auswirken können
• Eisen und Folsäure als essentielle Faktoren insbesondere bei der Synthese roter Blutkörperchen
• Kupfer als Antioxidans für die Blutbildung, speziell die Erzeugung von Hämoglobin
• Zink zur Stärkung des Immunsystems sowie zum Schutz körpereigener Zellen vor oxidativem Stress

Produktbeschreibung

ZUSAMMENSETZUNG

ZUSATZSTOFFE/LITER

SPURENELEMENTE

Zink 4 200 mg (als Glycin-Zinkchelat-Hydrat) (3b607), Eisen 3 500 mg (als Eisen-(II)-sulphat, Heptahydrat) (E1), Kupfer 200 mg (als Kupfer-(II)-chlorid, Dihydrat) (E4)

VITAMINE UND PROVITAMINE

Vitamin B1 (3a820) 1 200 mg, Vitamin B6 Pyridoxinhydrochlorid (3a831) 800 mg, Nicotinsäure (als Niacinamid) (3a315) 800 mg, Pantothensäure (als Calcium-D-PantothenatReinsubstanz) (3a841) 800 mg, Vitamin B2 (als Riboflavin) 800 mg, Folsäure (als Reinsubstanz) (3a316) 400 mg, Vitamin K3 (3a710) 200 mg, Vitamin B12 12 mg

AROMASTOFFE

Glycin 5 700 mg

ANALYTISCHE BESTANDTEILE

Feuchtigkeit 48 %, Rohfaser 0,3 %, Rohprotein 2,5 %, Rohasche 1,7 %, Rohfett 0,8 %, Natrium 0,2 %

FÜTTERUNGSHINWEIS

Pferde (500 kg): 10 - 15 ml täglich, oder 20 ml 2 - 3 Mal pro Woche
Kleinpferde, Ponys, Fohlen: 5 - 10 ml täglich, oder 15 ml 2 - 3 Mal pro Woche

HANDELSFORM

HAEMOLYTAN 400 LIQUID 250 ml und 1 000 ml

DOPINGRELEVANZ

FN: Nicht dopingrelevant
FEI: Nicht dopingrelevant

 
Interview mit Franziska Meister für EQUISTRO

Hallo, mein Name ist Franziska Meister, ich bin 27 Jahre alt, Springreitern und begeisterte Züchterin. Die Pferde sind nicht nur mein Hobby, sondern mein Leben und mein Beruf. Meine Eltern sind Tierärzte, dadurch bin ich natürlich darauf vorbereitet worden, wie ich meine Sport- und Zuchtpferde zu füttern habe. Da ich viele Pferde von jung bis alt in den Sport begleite, ist mir eine optimale Versorgung durch wichtige Spurenelementen sehr wichtig. Bereits meine Fohlen unterstütze ich mit EQUISTRO HAEMOLYTAN, um sie gerade in den ersten Tagen zusätzlich mit den bedeutsamen Nährstoffen richtig zu versorgen.

1. Wie und wann setzt Du HAEMOLYTAN bei deinen Pferden ein?
Als sport- und zuchtambitionierte Reiterin bzw. Pferdebesitzerin finde ich gerade die vielseitige Verwendung für EQUISTRO HAEMOLYTAN so toll. So verabreiche ich EQUISTRO HAEMOLYTAN meinen Zuchtstuten besonders in der Hochträchtigkeits- bzw. Laktationsphase. Es versorgt die Stute und das Fohlen mit Eisen, Kupfer, Vitamin B und Zink. Aber auch bei meinen Sportpferden wende ich es gerne an. Gerade wenn ich viel auf Turnieren bin, ist die Versorgung meiner Sportpferde mit wichtigen Spurenelementen extrem notwendig!

2. Wie verabreichst Du deinen Pferden HAEMOLYTAN und wie bewertest Du die Akzeptanz? Gibt es Tricks, um das Produkt zu verabreichen, oder ist das gar nicht nötig?
Ich füttere EQUISTRO HAEMOLYTAN immer über das normale Kraftfutter. Sie fressen das gerne. Den Fohlen gebe ich es über eine Spritze ins Maul. Aber in der Regel nehmen auch die Kleinen das gut an. Am Ende hat man ja immer einen kleinen „schwarzen Peter“ im Stall der etwas nicht so gerne frisst, aber dann wende ich einfach meinen kleinen Trick an und mische EQUISTRO HAEMOLYTAN unter das Mash. Und das klappt wirklich immer. Im WORST CASE einfach Apfelsaft mit ins Mash mischen.

3. Was sind die Vorteile von HAEMOLYTAN, was gefällt Dir am besten?
Einen großen Vorteil finde ich die flüssige Substanz. So lässt es sich leicht unters Futter mischen oder eben durch eine Spritze gut ins Maul geben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass EQUISTRO HAEMOLYTAN dopingfrei ist. Dadurch kann ich meine Sportpferde über die ganze Saison unterstützen und bewirke somit eine dauerhafte und konstante Leistungsstabilisierung. Gerade in heißen Sommern während der Saison wenn die Pferde viel schwitzen muss man dafür sorgen, dass sie mit den so wichtigen Spurenelementen versorgt werden!

4. Welche Veränderungen/Verbesserungen siehst Du bei Deinen Pferden?
Besonders im Fellwechsel merke ich, dass meine Pferde durch das Zusatzfutter ihr glänzendes Fell beibehalten. Da EQUISTRO HAEMOLYTAN den Stoffwechsel anregt, gehen meine Pferde fit und vital in den Tag. Auch zur Nervenstärke trägt EQUISTRO HAEMOYLTAN sehr positiv bei. Gerade wenn ich mit meinen jungen Pferden auf die ersten Turniere gehe, setzte ich es gerne ein.

5. Hat die flüssige Konsistenz einen Vorteil gegenüber Pulver?
Wie ich bereits erwähnt hatte, bin ich ein Fan von flüssigen Produkten. Ich hatte mal ein Pferd, welches immer geschnaubt hat wenn ich ihm etwas in Pulverform verabreicht hatte. Das Pulver war dann überall, nur nicht dort wo es sein sollte, zudem finde ich es viel angenehmer zu füttern. Pulver muss man teils erst auflösen. Bei einem Stall mit 40-50 Pferden, möchte man das dem Stallbetreiber nicht noch zumuten. So stelle ich EQUISTRO HAEMOLYTAN einfach vor die Box und mit der praktischen Dosierkappe kann ich individuell einstellen, wieviel meine Pferde bekommen sollen und der Fütternde hat nicht viel Aufwand.

Mein Fazit: ich bin ein absoluter Fan von EQUISTRO HAEMOLYTAN und möchte auch in Zukunft nicht darauf verzichten müssen!

interview_franziska_meister_fuer_equistro_sept_2019.jpg

Zur Person:
Franziska Meister, Jahrgang 1992 ist mit Pferden aufgewachsen. Bereits im Alter von vier Jahren hat sie ihr erstes Pony Rocko bekommen, sechsjährig ihre Turnierkarriere gestartet und mit 12 Jahren das erste M-Springen gewonnen. Bis zum Alter von 21 Jahren ritt Franzi hocherfolgreich im Oberbayerischen Kader mit ihrer `Wunderstute´ Cleo (Asti Spumante/Calypso II). Diese kam sechsjährig zu ihr in den Stall, hat Franzi im Parcours von Klasse A bis zur S-Platzierung getragen und ist nun ihre erste eigene Zuchtstute. 2019 hat Cleo das Hengstfohlen `Quim´ von Quiwi Dream bei Fuß (siehe Foto).
Franziska Meister ist ausgebildete Fremdsprachenkorrespondentin und Bürokauffrau. Mit 23 entschied sie sich ein paar Jahre völlig dem Reiten zu widmen und war dreieinhalb Jahre im Stall des ehemaligen Olympiasiegers und Weltmeisters Sören von Rönne (Neuendeich).
Mittlerweile ist die familienverbundene Franzi wieder zurück in der Heimat, arbeitet Teilzeit als Bürokauffrau und hat sich als Bereiterin selbstständig gemacht. Sie bildet junge Pferde aus und reitet erfolgreich Springen bis Klasse S**. In der laufenden Saison hat sie mit Cassiopeia 92 (Starlight/Zeus), die erst im Frühjahr zu ihr kam, Springen Kl. M** gewonnen und S* platziert. Ein neues Dreamteam wächst zusammen.

COMMENTS (0)